The People of the Moon

Tote Ratsherren und Steinbrüche
Session 11/2006

Die Rote Marie und Frehir werden von einem sehr nervösen Bruder Egil in der Schänke zum “Krummen Hund” aufgesucht. Egil berichtet, es sei in Lucius Wohnung eingebrochen worden, von einer Gestalt, die “merkwürdig nach feuchter Erde roch”. Die Gestalt hätte etwas gesucht und sei dann wieder verschwunden. Egil befürchtet, dass die Bedrohung durch die Schlangenmenschen noch immer bestünde und die Stadt den entdeckten Tempel nur sehr zögerlich ausräume. Der Kleriker bittet die beiden Abenteurer, sich der Sache selbst anzunehmen. Ein möglicher Ansatzpunkt sei, so Egil, die Unterkunft des Schlangenpriesters Milos, der über Jahre hinweg als Thurons Assistent im Tempel von Boccob arbeitete, bevor er enttarnt und getötet wurde.

Die rote Marie und Frehir konnten Milos Unterkunft im Hafenviertel ausmachen. Er hatte ein Zimmer im “Roten Marquis” bezogen, wo er allerdings unter der falschen Identität eines Kaufmanns namens Galeb ein und ausging. Vom Wirt erfahren die Abenteurer, dass Milos Besuch immer in seinem Zimmer empfing und selbst nie im Gastraum anzutreffen war. Bei der Durchsuchung des Zimmers finden Marie und Frehir nicht nur Schlangenschuppen in einem Kissenhaufen, sondern auch ein interessantes Buch über Architektur und magische Metalle. Eingefügt in dieses Buch ist eine Skizze des gewaltigen Leuchtturms in der Bucht von Freihafen mit mehreren Pfeilen, die auf bestimmte Punkte am Leuchtturm zeigen. Die Zeichnung ist mit einem großen “V” signiert, dem Abzeichen von Ratsherrn Verlaine.

Beim Verlassen des “Roten Marquis” werden die Rote Marie und Frehir Zeuge eines Überfalles von Orks auf einen Botenjungen. Ein Kampf bricht aus, während dem der Botenjunge nicht eingreift, sondern die Abenteurer aufmerksam mustert. Als sich zeigt, dass die Orks unterlegen sein würden, ergreift der Botenjunge die Flucht. Frehir verfolgt ihn, erwischt ihn allerdings nicht und sieht, wie er an zwei Wachen vorbei im enttarnten Schlangentempel verschwindet. Die Wachen tragen das Zeichen von Verlaine.

View
Welcome to your Adventure Log!
A blog for your campaign

Every campaign gets an Adventure Log, a blog for your adventures!

While the wiki is great for organizing your campaign world, it’s not the best way to chronicle your adventures. For that purpose, you need a blog!

The Adventure Log will allow you to chronologically order the happenings of your campaign. It serves as the record of what has passed. After each gaming session, come to the Adventure Log and write up what happened. In time, it will grow into a great story!

Best of all, each Adventure Log post is also a wiki page! You can link back and forth with your wiki, characters, and so forth as you wish.

One final tip: Before you jump in and try to write up the entire history for your campaign, take a deep breath. Rather than spending days writing and getting exhausted, I would suggest writing a quick “Story So Far” with only a summary. Then, get back to gaming! Grow your Adventure Log over time, rather than all at once.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.